AGleer AIleer ARleer BEleer BLleer BSleer FLleer FRleer GLleer GRleer LUleer NWleer OWleer SGleer SHleer SOleer SZleer TGleer URleer VSleer ZGleer ZH

Kanton Appenzell Innerrhoden - Gesetze


Gesetzliche Bestimmungen zur Förderungen von Schülerinnen und Schülern in Appenzell Innerrhoden


Schulgesetz (Artikel 15)

Förderung und Unterstützung

  1. Für Schüler, welche dem Unterricht in der Regelklasse auf die Dauer nicht zu folgen vermögen, aber weder Massnahmen nach Art. 8 (Kleinklasse) noch solcher nach Art. 12 (Sonderschulen) bedürfen, sollen Fördermassnahmen wie Einführungsklassen, Deutschklassen Stützunterricht und Ähnliches angeboten werden.
  2. Für Schüler, welche aufgrund ihres Begabungsprofils durch den Unterricht in der Regelklasse nicht hinreichend gefordert werden, sollen Fördermassnahmen im Rahmen des kantonalen Förderkonzeptes angeboten werden. Solche Schüler können Klassen überspringen.
  3. Die Landesschulkommission regelt das Nähere.

Lehrplan

Methodenfreiheit (Seite 8)

 

innere Differenzierung (Seite 9)

 

äussere Differenzierung