Aktuelles - Newsletter Juni 2011

Informationen aus dem Netzwerk


Tagung Netzwerk/LISSA-Preis: «benachteiligt und begabt – Chancengerechtigkeit im Zugang zur Begabungsförderung», 19. November 2011, Olten

Die vom Netzwerk Begabungsförderung und dem LISSA-Preis gemeinsam organisierte Tagung findet an der Kantonsschule in Olten statt. Frau Prof. Dr. Margrit Stamm (Universität Fribourg) erläutert im Einführungsreferat woran es liegt, dass Kinder und Jugendliche aus bescheidenen sozialen Verhältnissen seltener als überdurchschnittlich begabt erkannt werden und Zugang zu begabungsfördernden Massnahmen haben. Sie wird auch der Frage nachgehen, wie die Qualität der Begabungsförderung in dieser Hinsicht zu verbessern wäre. Die Ateliers am Nachmittag gelten Projekten auf verschiedenen Schulstufen, die interessante Lösungen zum Tagesthema präsentieren. So kommen die Stadtschulen Zug (LISSA-Preisträger), das Fraumattschulhaus in Liestal (Comenius-Preisträger) [angefragt], die Schule am Wasser in Zürich (LISSA-Preisträger), das Projekt Exploratio in Winterthur, die Orientierungsschule Insel in Basel, das Projekt ChagALL Unterstrass sowie die Talent- und Innovationsförderung in der Berufsbildung (SJf und BCH) zum Zug.

Detailinformationen zur Tagung sowie ein Anmeldeformular sind ab August auf
→ www.begabungsfoerderung.ch zu finden.

 

 

Informationen aus den Kantonen


AG: Ausstellung des Ateliers BiG in Aarau

Im Förderprojekt des Kantons Aargau im Bereich Bildnerisches Gestalten «Atelier BiG» arbeiten derzeit zwölf Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren. Sie treffen sich wöchentlich zu intensivem gestalterischen Arbeiten und Experimentieren. Nun stellen sie ihre Werke erstmals aus und dies in der Stadtbibliothek bis zum 2. Juli 2011.

Weitere Informationen zum Förderprojekt unter→ www.atelierbig.ch.

 

 

Informationen von anderen Organisationen



Wings-Seminar für Kurzentschlossene

Zum zehnten und letzten Mal wird das Intensivseminar zur Begabungs- und Begabtenförderung vom 10.–14. Oktober in Zürich durchgeführt. Es steht unter dem Motto «Kreativität – Schöpferisches Denken belebt den Unterricht». Nur noch wenige Plätze sind frei.

Kurzentschlossene melden sich an unter → www.wingsseminar.ch.

 

Schülerwettbewerbe – eine neue Dienstleistung der Stiftung für hochbegabte Kinder

Auf der Homepage der Stiftung für hochbegabte Kinder findet sich neu eine Rubrik, die alle für Schülerinnen und Schüler zugänglichen Wettbewerbe auflistet. Damit wird die Suche nach geeigneten Möglichkeiten für Lehrpersonen, Eltern sowie Kinder und Jugendliche erleichtert. Der Weg zur Liste führt über → www.hochbegabt.ch > Aktuelles > Schülerwettbewerbe.

 

Bereicherungsangebote im Bildungsraum Nordwestschweiz

Für die Kantone des Bildungsraums Nordwestschweiz (AG, BL, BS, SO) besteht eine Datenbank für «Bereicherungsangebote». Es handelt sich dabei um freiwillige Bildungsangebote, die für Klassen, Gruppen und Einzelne offen stehen und in der Regel von der Lehrperson gebucht oder empfohlen werden. Die Angebote können nach Bildungsbereich, Klassenstufe und weiteren Kriterien aufgerufen und im Detail angeschaut werden.

Zugang über → www.bildungsraum-nw.ch.

 

 

Internationales


Platon Jugendforum 2011, 24.–30. Juli bei Salzburg: letzter Aufruf

Beim Platon-Jugendforum handelt es sich um eine internationale Begegnungswoche für Jugendliche, die Gelegenheit bietet im Rahmen von Workshops aktuelle Themen zu Europa zu diskutieren. In den letzten Jahren kam es zu hochinteressanten Debatten, lustigen Ausflügen und Freizeitaktivitäten, Freundschaften, welche weit über die Zeit des Forums hinausgingen, und zu einer nachhaltigen Veränderung des Bewusstseins einer europäischen Bürgerschaft. Die Veranstalter würden sich freuen, auch 2011 wieder möglichst viele Jugendliche aus unterschiedlichen Teilen Europas am Forum begrüssen zu dürfen. Die verlängerte Anmeldefrist endet am 30. Juni 2011. Weitere Informationen sind zu finden unter → http://platon.echa-oesterreich.at.

 

 

Weiterbildung


MAS/CAS Integrative Begabungs- und Begabtenförderung

Die Weiterbildungsstudien zur «Intergrativen Begabungs- und Begabtenförderung» werden ab September 2011 weitergeführt. Das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot umfasst Einzelmodule (Online oder Präsenz), einen Zertifikatslehrgang (CAS) und einen Master of Advanced Studies (MAS), die aufeinander aufbauen. Die Kurse und Lehrgänge werden in Zusammenarbeit zwischen der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz und der Nordwestschweiz sowie der University of Connecticut, USA, und weiteren Begabungs-zentren in Deutschland (PH Karlsruhe) und Österreich (PH Wien; PH Linz) durchgeführt. Aus dem Zertifikats- oder dem Weiterbildungsmasterprogramm können auch einzelne Module und Anlässe belegt werden. So sind die Weiterbildungen auf die individuellen Bedürfnisse der Lehrpersonen und die Anforderungen der jeweiligen Schulen abgestimmt. Anmeldeschluss für den CAS an der PH FHNW ist der 20. August 2011, eine Anmeldung vor der Sommerpause wird jedoch empfohlen (Anmeldefrist PHZ bereits abgelaufen).

Weitere Details: → www.fhnw.ch

 


Redaktionsschluss für den nächsten Newsletter (September 2011) ist am 16. September 2011.
Beiträge bitte bis zu diesem Datum an die unten stehenden Adressen senden. Danke!


Wir wünschen allen Netzwerk-Mitgliedern eine erholsame Sommerpause.
Andrea Jossen und Silvia Grossenbacher


Lassen Sie uns Informationen für die Web-Site zukommen:
Veranstaltungshinweise, Literaturtipps, Konzepte von Projekten, Unterrichtseinheiten, Tipps zu geeigneten Lehrmitteln etc. Schicken Sie uns papierene Vorlagen, Mails oder einen Fax (062 835 23 99) oder rufen Sie uns einfach an.
Kontaktpersonen: Andrea Jossen (062 835 23 90) und Silvia Grossenbacher (062 835 23 92).
begabungsfoerderung[at]swissonline.ch oder info[at]begabungsfoerderung.ch